Schwangerschaft & Zähne

Besteht ein erhöhtes Kariesrisiko während der Schwangerschaft?

Die Schwangerschaft ist zweifellos eine besondere Zeit. Werdende Mütter sollten den Zähnen samt Zahnfleisch besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Eine gute Mundhygiene und regelmäßige Zahnreinigungen im AllDent Zahnzentrum Augsburg sind wirksame Präventionsmaßnahmen. Hormonelle Umstellungen verändern den Körper. Auch der Mundraum ist betroffen. Die Blutgefäße in der Mundschleimhaut erweitern sich. Dadurch finden Mikroorganismen leichter Zugang. Das Zahnfleisch reagiert empfindlicher auf bakterielle Zahnbeläge, was Entzündungen (Gingivitis), Zahnfleischbluten und Parodontitis begünstigen kann. Der veränderte Hormonspiegel beeinflusst die Bakterienflora im Mundraum. Durch andere Essgewohnheiten mit Heißhunger auf Süßigkeiten kann schnell Karies entstehen. Mit den richtigen Präventionsmaßnahmen können diese Risikofaktoren geringgehalten werden. Eine umfangreiche häusliche Zahnpflege und regelmäßige Kontrolluntersuchungen in Ihrer Zahnarztpraxis halten die Zahngesundheit aufrecht. Gern begleiten Sie unsere Zahnärzte mit professionellen Zahnreinigungen und Schwangeren-Prophylaxe während dieser Zeit. Vereinbaren Sie den nächsten Termin direkt über unsere Website.

Erhöht eine schlechte Mundhygiene die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt?

Mit einer sorgfältigen Mundhygiene schützen Sie die Gesundheit Ihres ungeborenen Babys. Wissenschaftliche Studien haben einen Zusammenhang zwischen Zahnfleischerkrankungen und der Gefahr einer Frühgeburt bestätigt. Frauen mit einem gesunden Zahnfleisch bringen seltener Frühchen zur Welt. Eine rechtzeitige Diagnose samt Behandlung senkt das Risiko zuverlässig. Die AllDent-Zahnspezialisten empfehlen, zahnärztliche Kontrolluntersuchungen bereits vor der Schwangerschaft einzuplanen. Da sich bakterielle Zahnbeläge häufig unbemerkt in schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen und Zahnfleischtaschen ansiedeln, raten wir zu regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen vor und während der Schwangerschaft.

Ist Stillen schlecht für die Zähne?

Muttermilch ist die optimale Nahrung für das Neugeborene. Das Stillen unterstützt die Zahnentwicklung und kräftigt die Kiefermuskulatur. Nicht immer funktioniert das Stillen problemlos. Kiefergerechte Sauger sind in dem Fall eine sinnvolle Alternative, die die Ausbildung der Muskulatur im Mundraum effektiv unterstützen. Herkömmliche Schnuller sollten nicht langfristig verwendet werden. Babys, die lange Zeit am Fläschchen oder Sauger nuckeln, können später von Zahnfehlstellungen, Frühkaries oder Kreidezähnen betroffen sein. Verwenden Sie den Schnuller nicht zur Beruhigung. Dadurch verhindern Sie Dauernuckeln und die Entwöhnung gelingt leichter. Das Trinken aus dem Fläschchen wird mit einer Trink-Lernflasche langsam abgewöhnt. Der Nachwuchs ist nicht ohne Nuckel zu beruhigen? Sogenannte Entwöhnungssauger helfen, das Kleinkind dauerhaft vom Sauger wegzubekommen. Diese Produkte erhalten Sie im Fachhandel oder in unserer Zahnarzt-Praxis. Achten Sie darauf, das Essen Ihres Kindes nicht mit dem gleichen Besteck zu probieren. Das schützt die Zahngesundheit, da Kariesbakterien über den Speichel übertragen werden können.

Wie gefährlich ist Karies für mein Kind?

Die veränderten Essgewohnheiten können das Karies- und Parodontoserisiko erhöhen. Eine gute Mundhygiene und eine gesunde Ernährung senken die Bakterienkonzentration im Mundraum. Wenn Sie mit Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen haben, spülen Sie Ihren Mund mit Wasser aus. Das verhindert, dass die Säure den Zahnschmelz angreift. Professionelle Zahnreinigungen sind ein fester Bestandteil der Schwangeren-Prophylaxe im AllDent Zahnzentrum Augsburg. Dadurch wird das Kariesrisiko zuverlässig minimiert. Im Speichel von Babys sind keinerlei Kariesbakterien zu finden. Erst später werden Kleinkinder damit konfrontiert, wenn die Bakterien beispielsweise über den Speichel der Mutter übertragen werden. Das geschieht, indem Mütter den Schnuller ablecken oder das Essen mit dem gleichen Besteck probieren. Mit geringen Bakterienmengen kommt das Immunsystem problemlos zurecht. Wenn Mütter von Karies betroffen sind, erhöht sich das Erkrankungsrisiko für den Nachwuchs. Im Rahmen der Schwangeren-Prophylaxe untersuchen unsere Zahnärzte den Zahnzustand genau. Erkrankungen werden schmerzfrei behandelt. Fast alle Behandlungen sind für werdende Mütter gefahrfrei möglich. Zögern Sie nicht, unsere Praxis bei Zahnproblemen aufzusuchen. Kariöse Defekte und andere Beschwerden sollten spätestens nach der Geburt behandelt werden. So schützen Sie Ihre Gesundheit und die Zahngesundheit Ihres Kindes.

Wie sollte ich mich während der Schwangerschaft ernähren?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist während der Schwangerschaft besonders wichtig. Vitamine, Nährstoffe und Mineralien halten werdende Mütter und das Baby gesund. B-Vitamine, Kalzium, Jod, Folsäure und Eisen sollten in ausreichender Menge über Nahrungsmittel oder zusätzliche Ergänzungsmittel aufgenommen werden. Halten Sie den Anteil von zuckerhaltigen und sauren Speisen so gering wie möglich. Doch das ist leichter gesagt als getan, wenn sich der plötzliche Heißhunger meldet. Verantwortlich dafür ist die Hormonumstellung. Verteilen Sie mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag. Weitere Ernährungstipps finden Sie auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (www.dge.de).

Ist die Professionelle Zahnreinigung in der Schwangerschaft erlaubt?

Schenken Sie Ihrer Zahngesundheit während der Schwangerschaft besondere Beachtung. Professionelle Zahnreinigungen verringern Bakterienkonzentrationen im Mund und halten die Zähne gesund. Kontaktieren Sie uns schnellstmöglich bei akuten Beschwerden und informieren Sie unser Team über die Schwangerschaft. Wir klären über die Behandlungsmöglichkeiten auf und sorgen für Beschwerdefreiheit. Therapien, die das Ungeborene gefährden könnten, werden nach der Schwangerschaft umgesetzt. Eine örtliche Betäubung zur schmerzfreien Behandlung ist absolut unbedenklich. Vereinbaren Sie bei akuten Schmerzen oder zur Schwangeren-Prophylaxe einen Termin bei AllDent Augsburg. Unser Team nimmt sich Zeit und beantwortet alle Fragen rund um die Schwangerschaft und Zahngesundheit.

Unklare Begriffe?

Jetzt neu: Feste dritte Zähne